EXKLUSIV IN DEUTSCHLAND:
Grandiose Rotweine von LAPO BERTI aus La Morra

Ich habe lange überlegt wie ich Ihnen die Weine dieser sensationellen Neuentdeckung anbieten bzw. schmackhaft machen soll. Doch am Ende des Tages müssen besondere Weine Emotionen wecken, Lust auf mehr machen und einfach überragend schmecken. Das hört sich banal an, trifft es aber auf den Punkt. Wenn ich beispielsweise besondere Weine trinke, stellt sich bei mir sehr häuftig eine kulinarische Glückseeligkeit ein, die uneingeschränkten Genuss vermittelt. Ich fühle dabei großen Respekt vor der Natur und vor dem Winzer, der in der Lage ist, solche individuellen und einzigartigen Weine zur produzieren!

LAPO BERTI – diesen Namen sollten Sie sich merken!! Mir war dieser hochsympathische Weinmacher aus La Morra (Nachbar-Gemeinde von Barolo) völlig unbekannt. Ende Januar erhielt ich eine Mail, in der Lapo sich und seine zwei Rotweine vorstellte. Warum auch immer…

Aber bereits nach dem ersten Durchlesen der Nachricht war mein „Jagd-Fieber“ geweckt. Lapo Berti ist alles andere, als der klassische Winzer mit generationsübergreifender Tradition. Der weitgereiste Italiener stieg vor rund 18 Jahren ins Wein-Buisness ein. Er arbeitete bei bekannten Adressen wie Selvapiana (Toskana), Corzano & Paterno (Toskana), Enzo Boglietti (Piemont) und Roberto Voerzio (Piemont). Seine Inspiration und sein Antrieb wurden jedoch vor allem durch die Winzer Nicolas Potel und Michel Picard aus dem Burgund gefordert. Doch damit nicht genug.

Lapo Berti eignete sich auch noch in Australien sein Fachwissen an und arbeitete dort mit bekannten Oenologen wie Stephan Pannell, David Bicknell und Steve Webber zusammen.

Sie haben Recht, die Geschichte hört sich ein bisschen verrückt an! Aber ich habe schon häufig erlebt, dass in der Weinbranche Menschen über ganz spannende Umwege ihrem Ziel näher kamen.

Lapo hatte vor wenigen Jahren dann die Möglichkeit zwei kleine Weinberge (Fossati und Bricco Rocca) in La Morra zu pachten. Die daraus resultierende Gesamtproduktion ist homöophatisch klein und aktuell am Markt kaum zu bekommen. In der Weinszene fliegt Lapo Berti im Moment noch völlig unter dem Radar. Umso mehr freue ich mich, dass ich seine zwei Rotweine exklusiv in Deutschland verkaufen darf!!

Lapo Berti produziert in erster Linie zwei verschiedene Weine. Einen Langhe Nebbiolo sowie einen Barolo.
Für die Degustation der ersten Musterflaschen haben wir uns sehr viel Zeit genommen und auch in den darauf folgenden Tagen konzentriert nachverkostet. Ich bin ganz ehrlich, die Weine haben es mir angetan.

Die Qualität und Stilistik gleicht man innerlich mit vielen hochrangigen Weinen des  Piemonts ab, packt sie dann aber in eine völlig neue Schublade! Ich war absolut beeindruckt. Unglaublich, dass diese Weine vor mir noch niemand nach Deutschland importiert hat. Für mich ein Glücksfall, von dem es zwar keine großen Mengen gibt, ich mir jedoch sicher bin, dass ich auch Sie mit dem „Lapo Berti-Virus“ infizieren kann!!

Doch was ist an den Weinen so besonders? Lapo bewirtschaftet seine Rebflächen zum einen sehr naturnah.
Er legt extrem großen Wert auf gesunde Böden. Die Basis für eine enorme Arten- und Pflanzenvielfalt im Weinberg.

Insekten und andere kleine Helfer sorgen für ein ökologisches Gleichgewicht. Denn wo man der Natur etwas nimmt, muss man ihr auch etwas zurückgeben, so das Credo von Lapo! Die Trauben werden penibelst selektiert.

Kerngesund und vollreif müssen sie sein. Die Erträge sind stark reduziert. Nach dem Entrappen werden die Trauben für drei bis vier Wochen in offenen Bottichen eingemaischt (offene Maischegärung). Ohne Zugabe von uniformen Reinzuchthefen wird lediglich mit Hilfe der weinbergseigenen wilden Hefen vergoren. Eine Methode, die nur mit allerbestem Lesematerial funktioniert und den Weinen deutlich mehr Charakter und Komplexität verleiht. Seine Art der Vinifikation könnte man auch als „kontrolliertes Nichtstun“ beschreiben. Lapo möchte seine Moste so naturbelassen wir möglich verarbeiten. Es wird keine Weinsäure zugesetzt (was in heißen Jahrgängen erlaubt ist), keine malolaktische Gärung vollzogen und die Schwefelzugabe auf ein Minimum reduziert (weit unter dem zugelassenen Wert für Demeter-Weine)! So entstehen echte Unikate, die einen mit reichhaltigen und subtilen Nuancen in ihren Bann ziehen. Die Weine zeigen sich auch nach dem Anbruch unglaublich stabil und kaum gegen Oxidation anfällig. Ein ganz wichtiges Zeichen für die kompromisslose Herstellung und für mich ein Indiez für ein ausgezeichnetes Lagerpotenzial!

Bei den Weinen von Lapo Berti, geht es nicht um eine Entdeckung, die noch zum Schnäppchenpreis zu haben ist, sondern um sehr seriöse Weine, die für mich als Händler eine Besonderheit darstellen. Winzer, die mit derart viel Passion und Hingabe Wein produzieren, können nicht „billig“ verkaufen. Überragende Qualitäten, die zudem in Kleinstmengen produziert werden, müssen ihren Preis haben. Da führt kein Weg daran vorbei! Das habe ich als Weinhändler zu aktzeptieren und letztendlich auch der Konsument. Schon nach dem ersten Kontakt zu Lapo, wurde ich das Bauchgefühl nicht los, dass er einer der kommenden Shooting-Stars im Piemont werden könnte. Irgendwie passte das Eine zum Andern. Und nach der Verkostung seiner Weine war mir klar, dass hier ein riesengroßes Talent seiner Leidenschaft folgt.

Sollte die produzierende Menge jedoch derart übersichtlich bleiben, werden es dennoch Nischen-Weine für einen kleinen Kreis an Weinliebarn bleiben. Lapo hat sicherlich noch nicht sein komplettes Potenzial ausgereizt, aber welche individuelle Klasse bereits die ersten Jahrgänge aufweisen ist schon unglaublich beeindruckend. Wahnsinn!! Ich kann jedem einzelnen Piemont-Weinliebhaber nur raten, die Möglichkeit zu nutzen, um diese Unikate für sich zu entdecken! Je nach Interesse und Bestellungeingägngen muss ich mir jedoch stets eine Zuteilung vorbehalten. Denn auch die Quantität, die mir zugeteilt wurde ist mehr als überschaubar!!

Über die Entwicklung von Lapo Berti und seiner Weine am deutschen Markt dürfen wir also gespannt sein. Ich sehe mich auf jeden Fall in der Verantwortung, den Weinen und diesem Ausnahme-Winzer mehr Aufmerksamkeit in Deutschland zu bescheren. Und da ich die Weine schlichtweg atemberaubend finde, bin ich mir sicher viele Weinfreunde und Kunden für diese Gewächse zu begeistern! Gehören auch Sie zu den wenigen Kunden in Deutschland, die die Weine von Lapo Berti

im Keller liegen haben und genießen können!!
 

2017 Langhe Nebbiolo DOP
Lapo Berti Vino, La Morra, Piemont/Italien
- Streng limitiert ! -

0,75 l

 Shop € 23,00

 

€/l 30,59



2015 Barolo DOP Comune di La Morra
Lapo Berti Vino, La Morra, Piemont/Italien
- Streng limitiert ! -

0,75 l

 Shop € 47,00

 

€/l 62,51





Zurück zur Startseite

© 26.11.2019